sich CHRISTLICH trauen und CHRISTLICH Abschiednehmen
sich CHRISTLICH trauen und CHRISTLICH Abschiednehmen 

Supervision und Coaching im christlichen Kontext

Supervision

 

Ü sichert die Qualität beruflicher Arbeitsergebnisse

Ü soll Konflikt- und Verhandlungsfähigkeit entwickeln

Ü kann emotionale Entlastung schaffen und die Arbeitszufriedenheit erhöhen

Ünützt die persönlichen Qualifizierungen

 

Einzelsupervision/ Coaching

 

Ü dient als zielorientierte, personenbezogene Beratung, die durch Reflexion zu eigenverantwortlichem Handeln beiträgt,

Ü kann zur Rollenklärung und Entwicklung persönlicher Kompetenzen beitragen,

Ü hilft berufliche Perspektiven zu klären,

Ü kann schwierige Entscheidungen begleiten,

Ü unterstützt in Neuorientierungs- und Veränderungsprozessen,

Ü gibt Unterstützung in Phasen wie Stress, Mobbing oder Burnout.

 

Teamsupervision/ Gruppensupervision

 

Ü ermöglicht die Licht- und Schattenseiten der Teamarbeit zu durchdenken,

Ü kann die Kooperation stärken,

Ü hilft Wünschenswertes und Machbares auszuloten,

Ü motiviert Veränderungsnotwendigkeiten mutig anzugehen,

Ü fördert den Austausch untereinander und hilft neue Sichtweisen zu erfahren.

 

Anlässe zur Supervision

 

Ü Konflikte am Arbeitsplatz bzw. in der Kirchengemeinde

Ü Überlastung

Ü Umstrukturierungen/ Veränderungsprozesse / Fusionsgeschehen

Ü Motivationsprobleme z. B. auch im Ehrenamtsbereich

Ü Fallarbeit

Ü Personalprobleme / Probleme in gemeindlichen Gremien (Kirchenvorstand etc.)

Ü hoher Krankenstand

 

Anlässe für Coaching

 

Ü Übernahme einer Leitungs-/ Führungsrolle, Gemeindewechsel

Ü persönliche Neuorientierungs- und Veränderungsprozesse.

 

Leistungsumfang Supervision

 

Nach Absprache im allgemeinen 5 – 10 Sitzungen, bei weiterem Bedarf kann der Kontrakt verlängert werden.

 

 

Leistungsumfang Coaching

 

Individuell vereinbarte Sitzungsanzahl nach Bedarf.

 

Was Sie erwartet

 

Ü ein erstes unverbindliches Erstgespräch,

Ü eine klare Auftragsklärung,

Ü eine Analyse der Ausgangssituation,

Ü ressourcen-, ziel- und lösungsorientiertes Arbeiten,

Ü fachliche Kompetenz.

 

Mediation

 

Konflikte sind ein selbstverständlicher und wichtiger Bestandteil des Arbeitslebens, aber auch in gemeindlichen und ehrenamtlichen Aufgabenbereichen. Ufern sie aus, binden sie Kräfte, Zeit und behindern eine erfolgreiche Arbeit.

 

Mediation ist ein freiwilliges Verfahren, welches durch einen unabhängigen Dritten (Mediator/-in)

 

Ü hilft zwischen den Beteiligten wieder normale Kommunikation herzustellen,

Ü ermöglicht die gegenseitigen Interessen herauszuarbeiten,

Ü die Chance bietet verbindliche und zukunftssichere Vereinbarungen zu treffen.

 

Ich biete Ihnen zahlreiche Unterstützungsangebote für Ihre Gemeinde, Ihre kirchliche Organisation, aber auch für Behörden, sonstige Einrichtungen, Vereine oder Organisationen an. Dazu gehört auch die Unterstützung für Beschäftigte und Führungskräfte in verschiedenen beruflichen Situationen und Phasen.

 

Berufliche und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind oft einer großen Belastung unterworfen. Einige werden täglich mit Leid, Problemfällen und außergewöhnlichen Situationen konfrontiert. Manchmal sind es auch alltägliche Situationen, welche in der Masse zu Belastungen führen.

 

Strukturelle Veränderungen, personelle Engpässe, komlexe Arbeits- und Rollenanforderungen, Arbeitsüberlastung, Arbeitsverdichtung und begrenzte Personalressourcen erschweren die Tätigkeit und führen oftmals trotz großen, persönlichen Engagements der Beschäftigten zur Überschreitung von Belastungsgrenzen und Verschleißerscheinungen. Nicht berücksichtigt sind hierbei die ganz alltäglichen persönlichen Belastungen durch Familie, Berufstätigkeit, existenzielle Sorgen oder gesundheitliche Einschränkungen, welche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben.

Die unterstützenden und klärenden professionellen Beratungsangebote Supervision und Coaching sowie Mediation bieten einen geschützten Raum, um berufliches Handeln und Erleben zu reflektieren und neue Perspektiven zu entwickeln oder lähmende Konflikte und Streitigkeiten einvernehmlich zu beenden.

 

 

 

Hier finden Sie uns

sich CHRISTLICH trauen und CHRISTLICH Abschiednehmen
A. Penski
12357 Berlin

Kontakt

Sie erreichen uns von Montag - Samstag in der Zeit von 11 -21 Uhr

Rufen Sie einfach an unter

Telefon:

030 / 66 93 19 53

Mail:

info@sich-christlich-trauen-und-christlich-abschiednehmen.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© sich CHRISTLICH trauen und CHRISTLICH Abschiednehmen Powered by 1&1 IONOS